Neu Marxismus und Frauenbefreiung Vergrößern

Marxismus und Frauenbefreiung

Neuer Artikel

Die heutige Zeit erfordert dieses Buch in zweifacher Hinsicht.

Mehr Infos

12,00 €

0.6 kg
Lieferzeit: 1-2 Werktage

Details

Verlag AdV
Einband Taschenbuch
Seiten 203
ISBN ISBN: 978-3-902988-20-1

Mehr Infos

Zum einen beobachten wir eine Verschlechterung der objektiven Lebensbedingungen von Frauen weltweit und das immer entschiedenere Auftreten von Frauen, die Antworten verlangen. Zum anderen bieten weder die Führungen der feministischen Organisationen noch die Feministinnen und Feministen in den Arbeiterorganisationen einen Ausweg aus dieser Misere.

Wir sind überzeugt, dass der Marxismus die richtigen Antworten liefern kann. Die marxistische Methode hilft uns nicht nur, die Entstehung und das Wesen der Frauenunterdrückung zu verstehen, sondern zeigt auch den
Weg zu ihrer Überwindung.
Im Kampf für die Befreiung der Frau stand der Marxismus immer an vorderster Front. In diesem Buch umreissen wir die ersten Schritte, die der Marxismus im Kampf für die Rechte der Frau unternommen hat, die Bedeutung der ersten erfolgreichen sozialistischen Revolution für die Befreiung der Frau, die Lebensbedingungen von Frauen im Kapitalismus, sowohl in fortgeschrittenen kapitalistischen Ländern als auch in der sogenannten Dritten Welt; und schließlich geben wir Antwort auf die Frage, wie die Frauenunterdrückung endgültig beseitigt werden kann.

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. Vorwort
  2. Gewalt gegen Frauen stoppen - für eine revolutionäre Alternative! (Commissione femminile di Sinistra Classe Rivoluzione)
  3. Die Entstehung der Frauenunterdrückung (Sarah Ott)
  4. Marxismus und Frauenbefreiung (Ana Munoz und Alan Woods)
  5. Vom Reisfeld ins Callcenter : Marxismus vs. Feminismus (Sonia Previato)
  6. Appendix I. Thesen über die Methoden und Formen der Arbeiter der Kommunistischen Internationale unter den Frauen (Dritter Kongress der Kommunistischen Internationale)
  7. Appendix II. Nur mit der proletarischen Frau wird der Sozialismus siegen (Clara Zetkin)