Leo Trotzki - Von der Oktoberrevolution bis zum Brester Friedensvertrag Vergrößern

Leo Trotzki - Von der Oktoberrevolution bis zum Brester Friedensvertrag

adv_brest

Neuer Artikel

Der Text bietet eine kompakte Einführung in die Geschichte der Russischen Revolution und die Herausforderungen, vor die die junge Sowjet-Regierung angesichts des tobenden Weltkriegs gestellt war.

Mehr Infos

10,00 € zzgl. MwSt.

0.2 kg
Lieferzeit: 1-2 Werktage

Details

Verlag AdV
Einband Hardcover
Seiten 152
ISBN 978-3-902988-05-8

Mehr Infos

Im Januar 1918 leitete Leo Trotzki in Brest-Litowsk die russische Delegation bei den Verhandlungen mit den Vertretern der Kaiserreiche Deutschland und Österreich-Ungarn. Während der Sitzungspausen erholte sich der Volkskommissar für „Äußere Angelegenheiten“ mit dem Diktat der hier vorliegenden kurzen Geschichte der russischen Revolution von 1917.

Als revolutionärer Internationalist versuchte er den Arbeiter*Innen im Westen Europas – besonders den österreichischen und deutschen – den Verlauf und die Bedeutung der russischen Revolution zu erklären.

Der Text bietet eine kompakte Einführung in die Geschichte der Russischen Revolution und die Herausforderungen, vor die die junge Sowjet-Regierung angesichts des tobenden Weltkriegs gestellt war. Die erneute Veröffentlichung dieses Werks anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Revolution ist daher ein wichtiges Mittel, um die Wahrheit der Ereignisse von 1917 einer neuen Generation von Revolutionärinnen und Revolutionären zugänglich zu machen.